Boxsack - Kaufkriterien, Füllung & Aufhängung
Kickthai - Thaiboxen, Muay Thai und Kickboxen

Boxsack - Kaufkriterien, Füllung & Aufhängung


Der Boxsack ist das ideale Trainingsgerät zur Verbesserung der Schlagtechnik und Schlaghärte. Beim Boxsacktraining werden Schultern, Brust, Arme und Rücken stark beansprucht und ausgebildet. Es stellt hohe Ansprüche an die Konditon und verbessert die Fitness des Kämpfers. Hier erfahren Sie worauf es bei der Auswahl, der Füllung und der Aufhängung ankommt.

Kickboxen Boxsack

Bild 1: Thaiboxer am Boxsack

Wichtige Kaufkriterien beim Boxsack

Kickboxer und Thaiboxer müssen nicht nur Boxtechniken, sonder auch Kicks im Hüft-, Fuß- und Beinbereich trainieren. Der Boxsack sollte mindestens eine Länge von 1,80 m haben, damit Sie beispielsweise Kombinationen aus Boxtechniken und Lowkicks an dem Trainingsgerät ausgeführen können.

Kaufen Sie einen Boxsack aus Leder

Boxsäcke bestehen aus einer Außenhaut und einer Füllung. Die Außenhaut kann aus unterschiedlichem Material bestehen. So gibt es Boxsäcke aus Kunst- und Echtleder, Vinyl, Nylon, Leinen oder Segeltuch. Handelsüblich sind Boxsäcke aus Leder und Vinyl. Die höchste Qualität ist bei einem Boxsack aus Leder zu erwarten.

Die richtige Füllung

Man kann Boxsäcke sowohl gefüllt als auch ungefüllt kaufen. Der Füllung kommt eine wichtige Bedeutung zu. Sie entscheidet mit darüber, wie effektiv der Boxsack genutzt werden kann. Kauft man einen gefüllten Boxsack, besteht die Füllung meistens aus Schaumstoffresten oder Granulat. Ein mit Schaumstoffresten gefüllter Boxsack ist auch bei voller Befüllung zu leicht und zu weich. Er bietet keinen Widerstand und pendelt bei einem härteren Schlägen zu stark, sodass das Training von Schlagkombinationen fast unmöglich wird. Der Boxspaß beim Boxtraining zu Hause bleibt dabei auf der Strecke. Auch wenn der Boxsack als Sandsack bezeichnet wird, ist Sand die schlechteste Wahl bei der Füllung. Die Nachteile von Sand sind:


  • Der Boxsack wird sehr schwer. Dabei kann die Deckenbefestigung oder Wandhalterung instabil werden und herausreißen.
  • Der Boxsack wird extrem hart und gibt kaum mehr nach. Ein leichtes Nachgeben ist aber für ein gelenkschonendes Boxsacktraining wichtig.
  • Bei einer Undichtigkeit des Materials oder einer offenen Nahtstelle am Boxsack entweicht ein Teil der Füllung oder die gesamte Füllung.

Granulat hat ähnliche Eigenschaften wie Sand und ist ebenso wenig eine gute Wahl für die Füllung.

Tipp: Füllen Sie den Boxsack mit Stoff- und Kleidungsresten

Am besten sind für die Füllung Stoff- und alte Kleidungsreste geeignet. Dabei erreicht der Boxsack erst nach mehreren Befüllungsdurchgängen seine optimale Schlagfestigkeit. Ist der Boxsack das erste Mal befüllt worden, sollte man einige Trainingseinheiten an ihm absolvieren. Dadurch rutschen die Stoff- und Kleidungsreste nach und verdichten sich. Der abwechselnde Vorgang aus Nachfüllen und Training am Boxsack ist notwendig, damit der Boxsack auch im oberen Drittel dauerhaft gefüllt wird. Nach einiger Zeit verdichtet sich der Boxsack und entwickelt eine ideale Schlagaufnahme. Durch das höhere Gewicht pendelt er weniger hin und her.

Den Boxsack aufhängen

Die Aufhängung muss mindestens 150 kg tragen

Der Boxsack hängt an Seilen oder Ketten, die mit einer speziellen Aufhängung an der Decke oder an der Wand befestigt werden. Eine Deckenbefestigung oder Wandhalterung ist normalerweise nicht im Lieferumfang eines Boxsacks enthalten und muss zusätzlich erworben werden. Die maximale Gewichtsbelastung der Halterung sollte bei mindestens 150 kg liegen. Diese muss schließlich enorme Belastungen aushalten.

Platz für das Boxsacktraining

Boxen, kicken und Meidbewegungen - Dafür muss genügend Platz am Boxsack vorhanden sein. Wählen Sie für die Montage einen Raum, der groß genug ist.


Weitere Artikel zum Boxen:

Boxbandagen wickeln
Boxbandagen wickeln

Für das Boxsacktraining, das Sparring und für den Wettkampf müssen Boxbandagen um die Hände gewickelt werden, bevor die Boxhandschuhe darüber gezogen werden. Nur mit der richtigen Wickeltechnik sind die Hände beim Auftreffen vor Verletzungen geschützt.

Boxtraining Jab, Aufwärtshaken & Cross
Boxtraining Jab, Cross & Uppercut

Die Boxtechniken Jab und Cross gehören beim Kickboxen und im Thaiboxen zu den Grundlagen, die jeder Anfänger in den ersten Trainingseinheiten lernt. Aus einer geschlossenen Deckung heraus müssen die Techniken schnell und stark nach vorne gebracht werden können, um Punkte oder Wirkung zu erzielen.

Kickboxen üben, Thaiboxen lernen: